Handballbezirk Freiburg/Oberrhein
08.09.2017,09:18

Von: Arnold Manz

Handball-Sommercamp in Kroatien der weiblichen SHV-Auswahl

Einmal mehr gelang es den Verantwortlichen des SHV für die ältesten aktuellen weiblichen Auswahlkader ein unheimlich attraktives "Handball-Camp" zu stricken. So hält sich die Auswahl der Jahrgänge 2001 und 2002 zur intensiven Schulung und Vorbereitung auf den Länderpokal 2018 im kroatischen Makarskar (zwischen Split und Dubrovnik), direkt am Meer zu 7 Tagen "Handball-Pur" auf.

Neben den täglichen Trainingseinheiten auf Freiplätzen, Strand und Hallen, standen auch insgesamt 9 Spiele gegen teilweise Topteams der Region an. Dabei traf man sowohl in Trogir, als auch in Marina Kastela auf die Kroatischen Zweitligisten der Frauen, gegen die gerade die ältesten Mädels unheimlich hart umkämpfte Spiele lieferten und zwei knappe, sehenswerte Siege landen konnten.
Beim Bosnischen Frauen-Meister HZK Grude, der auch mit seinen Damen in der EHF Champions-League Qualifikation spielt, musste man nach abenteuerlicher Anreise sich nach ebenfalls hartem Kampf erst in der Schlussphase geschlagen geben und konnte sich auch hier viel Anerkennung in der großen Halle der Frauen-Handball Metropole Bosniens erspielen.

Insgesamt leistet das Betreuerteam um die beiden SHV Trainer/innen Arnold Manz und Sonja Pannach mit den beiden Betreuerinnen und Physiotherapeutinnen Lena Schwörer und Carina Hirth rund um die Uhr "Schwerstarbeit..." So kümmert man sich um die Verpflegung, organisiert immer verschiedene Teamwettbwerbe und ist für die 38 mitgereisten topmotivierten Mädels auch sonst Ansprechpartner in allen Lebenslagen.

Bleibt zu hoffen, dass "der Geist von Makarska" erneut wieder vielen Talenten aus der Südbadischen Auswahl den Weg zum künftigen leistungsorientierten Handball weist, den diese dann in ihren Vereinen möglichst zielgerichtet weitergehen werden. Andererseits will der weibliche Bereich des SHV auch erneut die Grundlagen für einen erfolgreichen Länderpokal legen, wenn es im Januar zum letzten Mal gilt, bei den Deutschen Meisterschaften möglichst weit vorne zu landen.

Die Teilnehmerinnen des Sommercamps:
Jg. 2001: Ahn Ronja TV St.Georgen,Berner Berit JSG Schramberg/St.Georgen, Berner Wiebke JSG Schramberg/St.Georgen, Broß Franziska SG Ottenh./Altenheim, Bürger Zoe TW SG Kappelwindeck/Steinbach, Dziubale Jennifer SV Allensbach, Eckart Emilia-Sofie SV Allensbach Friedrich Cynthia SG Kappelwindeck/Steinbach, Gehringer Luisa SV Allensbach, Kern Hanna TV Lahr, Lauth Janine SV Allensbach, Leenen Sophie TW SV Allensbach, Majcen Alina HSG Freiburg, Quist Laetitia LH SG Kappelwindeck/Steinbach, Spinner Giuliana TuS Schutterwald, Tränkel Sarah SG Kappelwindeck/Steinbach, Walter Laura JSG Schramberg/St.Georgen

Jg. 2002: Bickel Carla LH SV Allensbach, Buerger Leonie LH SG Kappelwindeck/Steinbach,  Cvijanovic Anastasija TuS Schutterwald/TV Sandweier, Gisa Kimberly SV Allensbach, Hasler Sharena SG Maulburg-Steinen, Jülg Janina LH SG Kappelwindeck/Steinbach, Kaufmann Nadja TuS Schutterwald/JSG ZEGO, Kimmig Viktoria TW TuS Oppenau,  Linkesch Vera HSG Freiburg, Müller Rahel SV Allensbach, Obert Lara TW TuS Schutterwald, Orth Neele SG Maulburg-Steinen, Schick Celina SG Maulburg-Steinen, Schönle Alina SG Kappelwindeck/Steinbach, Schulz Mette HSC Radolfzell, Schweizer Yara HSG Freiburg, Vierling Lorena SG Kappelwindeck/Steinbach, Villavicencio Luciana HSG Freiburg, Vong Alina SG Kappelwindeck/Steinbach, Welle Luisa HSG Ortenau Süd, Zscherper Zoe TW SG Maulburg-Steinen

Suche

N E W S

Keine Nachrichten in dieser Ansicht.