Handballbezirk Freiburg/Oberrhein
10.01.2018,12:14

Von: Arnold Manz, Vrbandstrainer weibl. Jugend

Bericht zum Franz Hofmann-Dreikönigsturnier

am 07.01.2018 in Steinbach

Rassige Spiele, sportlich fairer Umgang untereinander, tolle Atmosphäre, leckere Bewirtung und souveräne Schiedsrichterleistungen… - dies kennzeichnet wohl am besten den Eindruck, den einmal mehr die 5 Jugend- und Frauenmannschaften am vergangenen Sonntag mit aus der Steinbach Sportschule nehmen durften!
Mit den beiden französischen Teams aus Colmar und Truchtersheim kam dabei auch ein wenig internationaler Flair mit in die Halle, auch wenn die Schweizer Jugendnationalmannschaft in diesem Jahr absagen musste; ihr Kommen für 2019 aber bereits fest zugesagt hat. Kompletiert wurde das Teilnehmerfeld mit einer gemischten Mannschaft des gastgebenden Vereins SG Kappelwindeck/Steinbach und den beiden aktuellen ältesten Auswahlteams der Jahrgänge 2002 und 2001. Für letzteres Team war es nochmals eine willkommene Standortbestimmung vor dem anstehenden letzten Länderpokal – den Deutschen Verbandsmeisterschaften -, die ab Donnerstag nun im Großraum Stuttgart beginnen.
Auch wenn die jüngere SHV–Auswahl mit den 15/16 jährigen Mädels sichtlich körperliche Nachteile hatten, schlugen Sie sich dennoch recht wacker und konnten in so mancher Partie beweisen, dass „Alter nicht vor Leistung schützt…“!
Der Länderpokaljahrgang 2001 kam etwas stockend ins Turnier, zeigte dann aber die beste Leistung gegen den späteren Turniersieger Colmar, während man sich im letzten Spiel gegen die SG Kappelwindeck/Steinbach in einem Spiel auf Augenhöhe knapp geschlagen geben musste und letztlich aufgrund des internen Torverhältnisses auf dem 2. Rang landete.

Einmal mehr gelang es der gastgebenden SG, unter Federführung von Abteilungsleiterin Uli Droll und vor den Augen der anwesenden Witwe des Turnierpaten, Renate Hofmann – alle Bedürfnisse zufrieden zu stellen. Die weibliche Jugend des Vereins kümmerte sich um Kaffee, Kuchen und Getränke, während die fleißigen Helfer des Gastgebers die leckeren eigenen Salate und „Schneider’s Irmgard“ leckere Fleischküchle und Vegi-Maultaschen anboten.

Die von EDEKA-Fischer gestifteten Mannschaftspreise fanden ebenso Abnehmer, wie die Einzepreise, die Turnierleiter Arnold Manz gemeinsam mit Hallensprecher Daniel Lorenz bei der Siegerehrung überreichte.

Insgesamt einmal mehr eine tolle Veranstaltung und Werbung für den Frauen- und Mädchen-Handball, die hoffentlich auch im kommenden Jahr wieder den nötigen Zuspruch und Anklang findet.

Suche

N E W S

Keine Nachrichten in dieser Ansicht.